Ressourcen zu Team-Bildung

Organisator*innen


Eine Bewegung aufzubauen bedeutet nicht nur, eine Aktion durchzuführen. Beim Aufbau von Bewegungen geht es um den Aufbau von Beziehungen und ein wachsendes Gefühl von Macht, das Menschen erleben. Um das zu erreichen, bieten wir Formen an, wie Menschen sich mehr und intensiver beteiligen können. Das Konzept der Leiter des Engagements stellt sicher, dass wir Menschen einladen, sich mehr zu engagieren.

Themen: , ,

Für: , ,

Gruppengröße: 5-20 Leute

Dauer: 20 Minuten

Lernstile: Auditiv, Kommunikativ (lesen-schreiben), Visuell


Sarah, Mitarbeiterin von 350.org aus Ägypten, hat eine Methode benutzt, die sich Appreciative Inquiry (in etwa: 'wertschätzendes Befragen') nennt. Dieser Ansatz geht davon aus, dass Gruppen den größten Fortschritt machen, wenn sie sich auf die Fähigkeiten konzentrieren, in denen sie gut sind. Wenn eine Gruppe z.B. sagt, dass sie nicht gut in Kommunikation sei, dann fragt dieser Ansatz die Gruppe: „Okay, aber was bedeutet es, sehr gut in Kommunikation zu sein?“ Die Idee ist, dass es nicht hilft, sich darauf zu konzentrieren was einem fehlt, um herauszufinden, wo man mehr tun sollte. Man sollte stattdessen sehen, welche Ressourcen man hat und wie diese ausgeweitet und verbessert werden können.

Themen: , ,

Für: , ,

Gruppengröße: 5-25 Leute

Dauer: 45 Minuten

Lernstile: Auditiv, Kommunikativ (lesen-schreiben), Visuell


The goal of this activity is straightforward: getting people to create a timeline of what they have been up to in the last, say, six months. We encourage reflection in small groups so that you get a wide range of input and more chances for participation. Plus, small groups are another way of getting participants to work with each other, especially if you encourage people to get into groups with people they don’t as well or don’t work with as often.

Themen: , ,

Für: , ,

Gruppengröße: 5-40 people

Dauer: 35 minutes

Lernstile: Auditiv, Kommunikativ (lesen-schreiben), Visuell


Seminarleiter*innen


This is an easy way to welcome the different people in the room, for us to be in touch with their mood, and to help make different connections. We like this activity because it can be done in a group of five or a group of one-hundred (it can be done in any seating arrangement – a circle, large auditorium, etc.).

Themen:

Für: ,

Gruppengröße: 10-50+ people

Dauer: 5-15 minutes

Lernstile: Auditiv, Motorisch, Visuell


Eine Bewegung aufzubauen bedeutet nicht nur, eine Aktion durchzuführen. Beim Aufbau von Bewegungen geht es um den Aufbau von Beziehungen und ein wachsendes Gefühl von Macht, das Menschen erleben. Um das zu erreichen, bieten wir Formen an, wie Menschen sich mehr und intensiver beteiligen können. Das Konzept der Leiter des Engagements stellt sicher, dass wir Menschen einladen, sich mehr zu engagieren.

Themen: , ,

Für: , ,

Gruppengröße: 5-20 Leute

Dauer: 20 Minuten

Lernstile: Auditiv, Kommunikativ (lesen-schreiben), Visuell


Spiele zum Kennenlernen nennen wir gerne „Eisbrecher“, denn das ist es, was sie tun – sie brechen das Eis! Sie wecken Leute auf, ermutigen zur Teilnahme und stellen sicher, dass ihr euch nicht als eine Versammlung von Fremden fühlt. Ihr müsst die Stimmung in eurer Gruppe einschätzen, denn sonst könnten die Spiele versagen – wie albern könnt ihr werden? Manchmal braucht man nur eine kurze Pause oder ein Sich ­Strecken.

Themen: ,

Für: ,

Gruppengröße: 5-50+ Leute

Dauer: 5-10 Minuten

Lernstile: Auditiv, Kommunikativ (lesen-schreiben), Motorisch, Visuell


Sarah, Mitarbeiterin von 350.org aus Ägypten, hat eine Methode benutzt, die sich Appreciative Inquiry (in etwa: 'wertschätzendes Befragen') nennt. Dieser Ansatz geht davon aus, dass Gruppen den größten Fortschritt machen, wenn sie sich auf die Fähigkeiten konzentrieren, in denen sie gut sind. Wenn eine Gruppe z.B. sagt, dass sie nicht gut in Kommunikation sei, dann fragt dieser Ansatz die Gruppe: „Okay, aber was bedeutet es, sehr gut in Kommunikation zu sein?“ Die Idee ist, dass es nicht hilft, sich darauf zu konzentrieren was einem fehlt, um herauszufinden, wo man mehr tun sollte. Man sollte stattdessen sehen, welche Ressourcen man hat und wie diese ausgeweitet und verbessert werden können.

Themen: , ,

Für: , ,

Gruppengröße: 5-25 Leute

Dauer: 45 Minuten

Lernstile: Auditiv, Kommunikativ (lesen-schreiben), Visuell


A group in Fiji was gathering to talk about the possibility of using canoes to stop giant coal shipments from reaching their destination. That action required risk, and risk requires group trust and the willingness to learn and try something new. So facilitators used this tool to start a conversation about how people “maximise” and “minimise” their learning. This highly adaptable tool builds trust and honesty amongst the group and creates a space where people can help each other learn more deeply.

Themen:

Für: ,

Gruppengröße: 5-40 people

Dauer: 20-45 minutes

Lernstile: Kommunikativ (lesen-schreiben), Motorisch, Visuell


The goal of this activity is straightforward: getting people to create a timeline of what they have been up to in the last, say, six months. We encourage reflection in small groups so that you get a wide range of input and more chances for participation. Plus, small groups are another way of getting participants to work with each other, especially if you encourage people to get into groups with people they don’t as well or don’t work with as often.

Themen: , ,

Für: , ,

Gruppengröße: 5-40 people

Dauer: 35 minutes

Lernstile: Auditiv, Kommunikativ (lesen-schreiben), Visuell


Trainer*innen


This is an easy way to welcome the different people in the room, for us to be in touch with their mood, and to help make different connections. We like this activity because it can be done in a group of five or a group of one-hundred (it can be done in any seating arrangement – a circle, large auditorium, etc.).

Themen:

Für: ,

Gruppengröße: 10-50+ people

Dauer: 5-15 minutes

Lernstile: Auditiv, Motorisch, Visuell


Gruppen von Aktivist*innen entwickeln oft bestimmte Aktionen, die sie immer wieder machen. Manchmal reicht das aus. Gruppen können interne Rituale entwickeln oder feststellen, dass die Taktik weiterhin wirksam ist. Aber oft gewöhnen sich Gruppen so sehr daran, bestimmte Dinge zu tun, dass sie sie selbst dann machen, wenn sie nicht effektiv sind. Falls ihr eine Gruppe kennt, die fortfährt, dieselbe ineffektive Taktik wieder und wieder einzusetzen oder dieselben langweiligen Treffen durchzuführen, dann kann dieses Werkzeug helfen.

Themen: , ,

Für:

Gruppengröße: 5-40 Leute

Dauer: 15 Minuten

Lernstile: Auditiv, Motorisch, Visuell


Eine Bewegung aufzubauen bedeutet nicht nur, eine Aktion durchzuführen. Beim Aufbau von Bewegungen geht es um den Aufbau von Beziehungen und ein wachsendes Gefühl von Macht, das Menschen erleben. Um das zu erreichen, bieten wir Formen an, wie Menschen sich mehr und intensiver beteiligen können. Das Konzept der Leiter des Engagements stellt sicher, dass wir Menschen einladen, sich mehr zu engagieren.

Themen: , ,

Für: , ,

Gruppengröße: 5-20 Leute

Dauer: 20 Minuten

Lernstile: Auditiv, Kommunikativ (lesen-schreiben), Visuell


Spiele zum Kennenlernen nennen wir gerne „Eisbrecher“, denn das ist es, was sie tun – sie brechen das Eis! Sie wecken Leute auf, ermutigen zur Teilnahme und stellen sicher, dass ihr euch nicht als eine Versammlung von Fremden fühlt. Ihr müsst die Stimmung in eurer Gruppe einschätzen, denn sonst könnten die Spiele versagen – wie albern könnt ihr werden? Manchmal braucht man nur eine kurze Pause oder ein Sich ­Strecken.

Themen: ,

Für: ,

Gruppengröße: 5-50+ Leute

Dauer: 5-10 Minuten

Lernstile: Auditiv, Kommunikativ (lesen-schreiben), Motorisch, Visuell


Sarah, Mitarbeiterin von 350.org aus Ägypten, hat eine Methode benutzt, die sich Appreciative Inquiry (in etwa: 'wertschätzendes Befragen') nennt. Dieser Ansatz geht davon aus, dass Gruppen den größten Fortschritt machen, wenn sie sich auf die Fähigkeiten konzentrieren, in denen sie gut sind. Wenn eine Gruppe z.B. sagt, dass sie nicht gut in Kommunikation sei, dann fragt dieser Ansatz die Gruppe: „Okay, aber was bedeutet es, sehr gut in Kommunikation zu sein?“ Die Idee ist, dass es nicht hilft, sich darauf zu konzentrieren was einem fehlt, um herauszufinden, wo man mehr tun sollte. Man sollte stattdessen sehen, welche Ressourcen man hat und wie diese ausgeweitet und verbessert werden können.

Themen: , ,

Für: , ,

Gruppengröße: 5-25 Leute

Dauer: 45 Minuten

Lernstile: Auditiv, Kommunikativ (lesen-schreiben), Visuell


A group in Fiji was gathering to talk about the possibility of using canoes to stop giant coal shipments from reaching their destination. That action required risk, and risk requires group trust and the willingness to learn and try something new. So facilitators used this tool to start a conversation about how people “maximise” and “minimise” their learning. This highly adaptable tool builds trust and honesty amongst the group and creates a space where people can help each other learn more deeply.

Themen:

Für: ,

Gruppengröße: 5-40 people

Dauer: 20-45 minutes

Lernstile: Kommunikativ (lesen-schreiben), Motorisch, Visuell


The goal of this activity is straightforward: getting people to create a timeline of what they have been up to in the last, say, six months. We encourage reflection in small groups so that you get a wide range of input and more chances for participation. Plus, small groups are another way of getting participants to work with each other, especially if you encourage people to get into groups with people they don’t as well or don’t work with as often.

Themen: , ,

Für: , ,

Gruppengröße: 5-40 people

Dauer: 35 minutes

Lernstile: Auditiv, Kommunikativ (lesen-schreiben), Visuell