Fluss des Lebens

Dies ist ein Instrument zur persönlichen Reflexion durch Zeichnen, das Erzählen von Geschichten und einen gegenseitigen Austausch, um einander besser kennenzulernen. Diese großartige Methode trägt dazu bei, dass sich Menschen auf Anhieb besser verstehen und sie verstärkt das Engagement der Teilnehmenden für das Thema und die Bewegung.

Dauer: 20-95 minuten Gruppengröße: 5-50+ menschen

Die Vorbereitung dieser Aktivität ist sehr einfach:

Gib den Teilnehmer*innen ein großes Blatt Papier,Kreide, Marker oder Stifte.

Bitte sie, sich ihr Leben als einen Fluss vorzustellen, der sie bis zu diesem Workshop bzw. dieser Veranstaltung geführt hat. „Welche verschiedenen Ströme und andere Flüsse halfen dir, hierher zu gelangen – an diesem Thema zu arbeiten und Teil dieser Bewegung zu sein? Denke an die Zeiten in deinem Leben, in denen sich Dinge schnell veränderten und die Herausforderungen oder Felsen, die du überwinden musstest. Zeichne sie als ein Fluss. Nutze die Metapher voll aus: Vielleicht gibt es Seitenarme, Stromschnellen, Wasserfälle oder stille Momente in Teichen usw.“

Gib den Teilnehmenden mindestens acht Minuten zum Zeichnen. Wenn du ihnen mehr Zeit gibst, dann werden sie auch mehr Zeit für den Austausch brauchen. Abhängig von der Zahl der Gruppenmitglieder kann diese Übung in nur zwanzig Minuten oder in eineinhalb Stunden durchgeführt werden, also plane entsprechend viel oder wenig Zeit dafür ein.

Gib ihnen etwas Zeit, nachdem sie fertig mit Zeichnen sind, um sich auszutauschen. Entweder in Kleingruppen (das dauert nicht so lange) oder in der Großgruppe (das kostet mehr Zeit).

A sample drawing, with different drawings around a river and descriptions of the different items on the river.

 

ALTERNATIVE: DAS LEBEN DER GRUPPE ODER DER KAMPAGNE

Du kannst die Teilnehmer*innen auch auffordern, einen Fluss über das Leben der Gruppe bzw. der Kampagne zu zeichnen anstelle über ihr eigenes Leben. Bei dieser Variante zeichnen die Teilnehmenden in Kleingruppen. Falls die Gruppe weniger als ein Dutzend Menschen umfasst, können sie auch in der Großgruppe malen. Dieses Mal zeichnen sie den Fluss dem Verlauf der Kampagne nach.

Dies ist eine weitere Methode, die Menschen zum Nachdenken anzuregen – perfekt für eine Gruppe, die über den roten Faden in ihrer Kampagne nachdenken muss oder die etwas Zeit braucht, um ihre Stärken in der Kampagnenarbeit wertzuschätzen.

ANDERE ANWENDUNGEN: Während eines Trainings von 350.org auf den Philippinen zeichneten die Moderator*innen die Mündung eines Flusses, der in den Ozean fließt, und erklärten: „Das repräsentiert unser Ziel.“ Dann baten sie die Teilnehmer*innen, von ihrer Vision aus rückwärts zu zeichnen und zu dem zu gelangen, was ihnen helfen würde, das Ziel zu erreichen.


Diese Ressource einbinden: