Presseinterviews: Tipps für TV und Radio

Tipps fürs Fernsehen

 

  • Denkt daran: Der optische Eindruck ist genauso wichtig wie das, was ihr sagt!
  • Unterstreicht eure Aussagen mit Gesten.  Achtet auf eine aufrechte Körperhaltung. Vermeidet ablenkende, inhaltsleere Bewegungen (zum Beispiel übermäßiges Gestikulieren).
  • Haltet während des gesamten Interviews Blickkontakt und achtet auf ein „offenes”, freundliches Gesicht (bei einigen TV-Interviews kann es sein, dass ihr zu einer grauen Wand oder einer Kamera sprecht; sofern euch nichts anderes gesagt wird, seht nicht direkt in die Kamera, sondern sprecht zu dem Journalist*in.)
  • Lächelt und versucht eine Beziehung zur Interviewer*in aufzubauen.
  • Redet nicht zu schnell. Werdet nicht schneller, um im Interview mehr unterzubringen. Sprecht klar und deutlich, in leicht verständlicher Sprache und macht Pausen.
  • Überlegt euch, was ihr am besten anzieht und welche Wirkung euer äußeres Erscheinungsbild auf die Zuschauer*innen hat (Make-up? Kleidung?). Hier ein paar Tipps:
    • Keine unruhigen Muster, keine glänzenden Stoffe.
    • Vermeidet überwiegend schwarze oder weiße Kleidung, da diese der Kamera Probleme bereiten; mit einem Mix aus dunkleren Farben könnt ihr hingegen nichts falsch machen.
    • Keine Streifen.
    • Achtet auf euren Kragen.
    • Oft werdet ihr für die Fernsehkamera geschminkt (Puder z. B. verhindert ein glänzendes Gesicht).

 

Tipps fürs Radio

  • Denkt dran: Beim Radio schalten sich ständig neue Hörer zu und alles hängt von euren Worten ab!
  • Sprecht langsam und deutlich.  Werdet nicht schneller, um mehr Inhalt unterzubringen.
  • Verwendet sehr kurze Sätze und kurze Beispiele; wiederholt eure Kernbotschaft häufiger, damit alle, die während des Interviews einschalten, euren Standpunkt und euer Anliegen leicht verstehen können.
  • Moduliert eure Stimme. Mit eurer Stimme und eurem Auftreten könnt ihr das ganze emotionale Spektrum abdecken und bestimmte Aspekte betonen.
  • Achtet darauf, dass eure Stimmbänder nicht austrocknen. Stellt euch ein Glas Wasser hin (aber schlürft nicht während eines Radio-Interviews).
  • Seid freundlich, natürlich und zeigt Persönlichkeit.
  • Geht für das Interview ins Studio oder sorgt für eine gute Telefonverbindung.
  • Legt euch einen Spickzettel mit Stichpunkten zurecht.

(Gute Interviews geben: Die Grundlagen)

(Gute Presseinterviews geben: Methoden für Fortgeschrittene)


Diese Ressource einbinden: