Presseeinladungen und Pressemitteilungen

Presseeinladungen

Presseeinladungen informieren die Medien über eine bevorstehende Veranstaltung, z. B. eine Demo, Versammlung oder Pressekonferenz. Ziel einer solchen Einladung ist es, das Interesse der Leser*innen zu wecken, damit sie kommen wollen. Was ist der Aufhänger? Warum sollten sie diese Veranstaltung nicht verpassen? Es bedarf keiner langen, ausführlichen Beschreibung, eine Seite reicht aus. Es ist eher ein Teaser und er wird circa eine Woche vor der Veranstaltung verschickt. Erinnert die Medienschaffenden ein paar Tage vorher telefonisch an eure Veranstaltung, damit sie diese noch rechtzeitig einplanen können.

Die Presseeinladung sollte folgende Punkte enthalten:

  • Wer die Veranstaltung oder Aktion organisiert und was sie so interessant macht
  • Worum es bei der Veranstaltung geht, einschließlich des Aufhängers (zum Beispiel: eine direkte, gewaltfreie Aktion! Straßentheater! Studierende und ältere Menschen fahren gemeinsam Rad! Neueste Studienergebnisse!) Wer sich ans Fernsehen oder Radio wendet, sollte auch kurz beschreiben, was in puncto Bild und Ton interessant sein könnte.
  • Wo die Veranstaltung stattfindet (Name und Anschrift sind ausreichend)
  • Wann sie stattfindet (Datum und Uhrzeit)
  • Warum die Veranstaltung einen Bericht wert ist (Aufhänger, Relevanz, kurze Hintergrundinformation und aktueller Anlass)

Pressemitteilungen

Eine Pressemitteilung ist ein in euren Augen idealer Artikel über eure Veranstaltung. Sie sollte alle notwendigen Informationen für eine Story liefern, auch ohne dass die Reporter*innen persönlich vor Ort gewesen sein müssen. Die Pressemitteilung sollte möglichst nicht länger als eine Seite sein. Hier eine kurze Anleitung für den Aufbau eurer Pressemitteilung:

  • Ganz oben stehen das Datum und die Kontaktdaten der Pressesprecher*innen.
  • Überschrift: Maximal 7 Wörter mit den wichtigsten/interessantesten Informationen. Das ist eure Chance, Interesse zu wecken!
  • Anreißer: Kurzer Absatz mit Aufhänger. Er sollte verdeutlichen, wer was wann, wo und warum getan hat.
  • Zweiter Absatz: Geht tiefer ins Detail. Dieser Absatz sollte ein Zitat eures wichtigsten Vertreters oder eurer wichtigsten Vertreterin enthalten: Bringt, möglichst prägnant, die interessantesten Informationen, die Pointe und eure anrührendste Geschichte darin unter, um die Gefühle der Leser*innen anzusprechen.
  • In den folgenden Absätzen wird die Lösung präsentiert und erklärt – z. B. warum ihr jetzt aktiv werdet und wie das Problem bewältigt werden kann. Zukunftsgerichtete Informationen zeigen, wohin die Reise dieser Arbeit/Kampagne gehen wird. Mit weiteren Zitaten oder Absätzen könnt ihr auf den politischen Kontext und euer Anliegen hinweisen: Was fordert ihr? Welches Ziel verfolgt ihr?
  • Üblicherweise enden Pressemitteilungen mit „###“ (aus Telefax-Zeiten). Daran könnt ihr einen kurzen Absatz (maximal 5 Zeilen) über 350.org und eure lokale Klimaschutzgruppe anfügen – also wer ihr seid und was ihr macht. Ihr könnt auch eine ANMERKUNG FÜR DIE REDAKTION mit zusätzlichen Hintergrundinformationen in Form von Links aufnehmen. Oder weitere Sachinformationen, die für die eigentliche Pressemitteilung nicht so wichtig sind, für eine ganze Geschichte zum Thema aber dennoch relevant sein könnten.
  • Wenn ihr hochwertige Fotos von der Veranstaltung/Aktion habt, dann verlinkt darauf.

Die fertige Pressemitteilung sollte möglichst individuell verschickt werden – wenn nicht, dann setzt die Empfänger zumindest ins BCC! Wird die Pressemitteilung per E-Mail verschickt, dann steht die Überschrift in der Betreff-Zeile. Kopiert den Rest der Pressemitteilung in die E-Mail und nehmt Ausdrucke zu eurer Veranstaltung mit.

Zeitpunkt des Versands

Hier ein idealer Zeitplan für eine bestmögliche Berichterstattung Wie ihr seht, ist das ziemlich viel Arbeit. Das Wichtigste ist, frühzeitig anzufangen, eine Person aus eurem Team als Pressesprecher*in zu küren und euch an folgenden Zeitplan zu halten:

Datum Aktion Priorität
1 bis 3 Monate vorher Recherchiert, welche Medienschaffenden über Veranstaltungen/Themen schreiben, die mit eurer Kampagne zusammenhängen.   Baut Beziehungen zu ihnen auf. Hoch
1 Monat vorher Sorgt dafür, dass euer Event in den Veranstaltungskalendern von Blogs, Zeitungen, Radiosendern, Organisationsplattformen usw. gelistet wird. Niedrig
~10 Tage vorher Arbeitet eure Pressemitteilung aus. Holt Abdruckgenehmigungen für Zitate ein und plant genügend Zeit für die Bearbeitung (und ggf. Übersetzung) ein. Hoch
5 Tage vorher Verschickt die Presseeinladung per E-Mail. Diese enthält einen Aufhänger, Informationen über interessante Redner*innen/Bildmaterial sowie Kontaktdaten. Hoch
3 Tage vorher Erinnert die Medienschaffenden telefonisch an eure Veranstaltung und vergewissert euch, dass sie die Presseeinladung erhalten haben. Mittel
1 Tag vorher Verschickt die Presseeinladung erneut. Ruft die Reporter*innen zur Bestätigung an. Hoch
Tag der Aktion Ruft die Reporter*innen erneut an, um die Veranstaltung zu bestätigen (Fernsehsender gegen 8:00 Uhr, Printmedien gegen 10:00 Uhr). Hoch
Unmittelbar nach der Aktion Verschickt euren idealen Wunschartikel als Pressemitteilung.   Vielleicht entscheiden sich dadurch auch andere, die gar nicht vor Ort waren, den Artikel abzudrucken.   Verlinkt, wenn möglich, auf Fotos. Mittel
Am Tag danach Lest die Artikel und kontaktiert die Reporter*innen bei guter/schlechter Berichterstattung. Mittel

Beispiel: Presseeinladung

 

DATUM

Kontakt: [Pressesprecher*in des Teams und wie man ihn oder sie erreichen kann (mindestens Telefonnummer und E-Mail-Adresse)]

 

DYNAMISCHE, ANSPRECHENDE ÜBERSCHRIFT
[prägnanter, informativer Titel im Stil einer Nachrichten-Headline]

 

ORT – [WER, WANN und WAS in 2 bis 3 zusammenfassenden Sätzen, das WAS etwas ausführlicher. Liefert Hintergrundinformationen zu eurer Veranstaltung und stellt heraus, warum sie wichtig und berichtenswert ist, aber nicht so ausführlich, dass der Besuch der eigentlichen Veranstaltung überflüssig wird. Keine Zitate. Wendet ihr euch auch an TV- und Radiosender, dann lasst durchblicken, dass die Veranstaltung tolles Bild- und Tonmaterial bieten wird.]

 

WAS: Kurze Beschreibung der Veranstaltung in einem Satz.

WANN: Datum und Uhrzeit der Veranstaltung in folgendem Format: Wochentag, Tag, Monat, Jahr, Uhrzeit (mit Angabe der Zeitzone)

WO: Ort der Veranstaltung

WER: Namen/Gruppen (ggf. auch Titel) der Veranstalter*innen mit Kurzvorstellung der Beteiligten.

WARUM: Einige Sätze dazu, warum diese Veranstaltung wichtig ist und in welchem Gesamtkontext sie stattfindet; vor allem der aktuelle Bezug zu lokalen/regionalen Problemen sollte deutlich werden.

 

[Fotos, Bildmaterial]

###

 

[„###“ stammt noch aus den Zeiten, als Pressemeldungen per Fax verschickt wurden, und markiert das Ende der Mitteilung. Dieses Zeichen wird immer noch verwendet, auch wenn darunter oft noch weitere Links oder Fußnoten stehen.]

 

 

Beispiel: Vorlage für eine Pressemitteilung

 

ZUR SOFORTIGEN VERÖFFENTLICHUNG

DATUM

KONTAKT: [Name], [Funktion/Organisation], [E-Mail-Adresse], [Handy-Nummer]

 

ÜBERSCHRIFT [prägnante, informative Überschrift im Stil einer Nachrichten-Headline]

UNTERZEILE (optional): Kurze Beschreibung, was nun anders ist – was sich durch den Gegenstand dieser Pressemitteilung wie verändert hat.

 

ORT – Die ersten 1 bis 3 Sätze sollten die Geschehnisse etwas ausführlicher beschreiben als die Überschrift eurer Pressemitteilung. Hier könnt ihr kurz den Sinn und Zweck der Aktion und das Ergebnis darstellen.

„[ZITAT] Dieses Zitat sollte von eurer wichtigsten Vertreterin oder eurem wichtigsten Vertreter stammen (z. B.: Student*in, jemand aus der Verwaltung oder Anwohner*in), die oder der die betreffende Veranstaltung mitorganisiert hat [einschließlich des vollständigen Namens und Titels]. Das Zitat sollte verdeutlichen, warum diese Veranstaltung/Kampagne wichtig ist, und die Hauptforderung enthalten.

Nach dem dritten Absatz kann die Pressemitteilung etwas freier gestaltet werden. Liefert in ein oder zwei weiteren Absätzen Hintergrundinformationen zur Kampagne. Achtet darauf, dass auch Reporter*innen, die die Kampagne nicht verfolgt haben, ausreichend informiert werden. Ihr könnt auch allgemeine Hintergrundinformationen liefern. Erklärt im Fall einer Versammlung, wer in welcher Funktion involviert war. Erklärt im Fall einer Veranstaltung, wer in welcher Funktion daran teilgenommen hat.

„[ZITAT] Dieses Zitat sollte (falls möglich) von einem/ einer weiteren Organisator*in eurer Veranstaltung oder Kampagne stammen. Das Zitat sollte das Ziel, die Auswirkungen und die besondere Bedeutung der Veranstaltung zusammenfassen sowie einen Ausblick geben, wohin die Reise bei dieser Arbeit/Kampagne gehen wird.

Dieser letzte Absatz sollte die nächsten geplanten Schritte aufzeigen. Er sollte darstellen, wie diese Aktion, Veranstaltung, Versammlung usw. die Situation verändert hat.

###

 

Anmerkungen für die Verfasser*innen der Pressemitteilung:

  • Wenn ihr der Presse weitere Zitate, Fotos oder Informationen zukommen lassen wollt, könnt ihr diese hier unterbringen.
  • Habt keine Angst, eurer Pressemitteilung eine persönliche Note zu verleihen! Die besten Geschichten werden oft aus einer individuellen Perspektive erzählt.
  • Stellt Zusammenhänge her – erklärt, wie sich das, was in dieser Pressemitteilung steht, auf die gesamte Bewegung auswirkt.

 

Weitere Beispiele: https://350.org/de/about/media/ oder http://gofossilfree.org/de/presse/


Diese Ressource einbinden: