Online-Brainstorming

Wie man innerhalb kürzester Zeit Ideen sammelt

Ohne sich gegenüber zu sitzen ist es schwierig, vom großen Erfahrungsschatz einer Gruppe zu profitieren. Doch das heißt nicht, dass es unmöglich ist. Mit diesem Instrument erhält man auf effiziente Art und Weise Input von der Gruppe, indem man ein gemeinsames Online-Dokument öffnet und Ideen hineinschreibt.

Diese Methode ist wirklich leicht: Bitte die Teilnehmer*innen während einer Telefonkonferenz  oder einem Videogespräch, ein Google-Dokument zu öffnen (oder nutze eine andere Plattform zur gemeinsamen Textbearbeitung wie Wikis etc.). Die*der Moderator*in stellt dann eine Frage, die alle beantworten sollen.

Zum Beispiel hat das Trainings-Teams von 350.org mit Online-Brainstorming Ideen für ein neues Projekt zusammengetragen. Die*der Moderator*in fragte: „Was soll dieses Projekt in deinen Augen erreichen? Jede*r hat fünf Minuten Zeit, um eine Antwort aufzuschreiben.“ Jede Person tippte ihren Namen und dann eine Antwort auf die Frage ein.

Während des Brainstormings richtete die*der Moderator*in weitere Fragen an die Personen, während diese tippten, z. B. „Hast du ein Beispiel hierfür?“ oder „Meinst du damit …?“.

Das Ergebnis: In nur fünf Minuten waren so viele Informationen zusammengekommen wie in dreißig Minuten oder mehr, wenn jede*r gesprochen hätte!

Du kannst Online-Brainstormings für alle möglichen Zwecke nutzen:

  • Taktiken
  • Lösungen für ein strategisches Problem
  • Feedback zu einem Vortrag
  • Fragen, die beantwortet werden müssen
  • Ideen, wie man neue Leute für die Gruppe gewinnt
  • Und natürlich noch viel mehr! 

Los geht’s, beginnt euer eigenes Online-Brainstorming! Ihr habt verstanden, wie es funktioniert!


Diese Ressource einbinden: