Menschen durch anregende Fragen in aktionsgruppen einbinden

Ein Problem, das viele Gruppen haben ist, neue Mitglieder bei der Stange zu halten. Wir erleben oft, dass Menschen einmal bei einem Treffen erscheinen und dann nie wiederkommen. Manchmal haben wir einfach nur vergessen, sie darüber zu informieren, wann das nächste Treffen stattfindet. Aber oft liegt es daran, dass wir ihnen nicht ausreichend zugehört haben, um herauszufinden, was sie motiviert, was sie inspiriert und welche Aufgaben sie spannend finden (anstatt einfach nur gesagt zu bekommen, welche Aufgaben sie übernehmen sollen).

Anregende Fragen dienen dazu, Information herauszulocken. Anstatt Leuten bei der Organisation einfach nur zu sagen, was sie tun sollen, beruht diese Technik auf der Annahme, dass effektives Organisieren Menschen dabei hilft, zu bekommen, was sie wollen. Es hilft ihnen auch dabei, das zu wollen, was ihren Werten entspricht. Und es macht ihre Werte deutlich bzw. stimmt diese auf sie ab. Anregende Fragen sind ein wichtiges Instrument, um all das zu erreichen. Sie können bei Trainings, beim Organisieren, bei der Moderation und beinahe jedem Gruppenprozess eingesetzt werden.

Anregende Fragen sind nicht:

  • Ja-/Nein-Fragen
  • Warum-Fragen, die oft Widerstand hervorrufen oder Menschen Anlass geben, zu philosophieren oder alles zu rationalisieren
  • Lange, komplexe Fragen, die nur schwer verdaulich sind
  • Eine Methode, um aus jemandem die „richtige“ Antwort herauszulocken

Stattdessen leisten anregende Fragen das Folgende:

  • Sie verstärken die Beziehung eines Menschen zu sich selbst
  • Sie schaffen Bewegung und Optionen, indem sie davon ausgehen, dass Menschen Lebenserfahrung haben
  • Sie sind kurz und einfach
  • Sie fragen oft nach dem „Nichterfragbaren“

Beispiele für anregende Fragen:

  • Wenn du dir diesen Plan anschaust – was findest du daran spannend? An welchen Aspekten würdest du gern arbeiten?
  • Wann genau ist das passiert?
  • Mit welchen Punkten des Vorschlags bist du einverstanden?
  • Könntest du dir vorstellen, mit uns zusammenzuarbeiten?
  • Wie könnte man dich davon überzeugen, …?
  • Wie bist du zu dieser Arbeit gegen den Klimawandel gekommen? Was motiviert dich, dranzubleiben?

Anregende Fragen haben vielfältige Vorteile. Die fragende Person, erhält Informationen und ein Gefühl für die tieferen Motive und Überlegungen des Gegenübers. Anregende Fragen helfen dir, Leute zu verstehen, mit denen du nicht einer Meinung bist. Indem du eine Frage stellst, anstatt zu argumentieren, verstehst du ihre Perspektive, entdeckst, wie sie das Thema einordnen, findest Gemeinsamkeiten mit unerwarteten Verbündeten und sammelst Informationen. Auf diese Weise können anregende Fragen Beziehungen stärken.

Anregende Fragen ermutigen die gefragte Person dazu, ihre Annahmen und Überzeugungen auszudrücken. Sie helfen, unter die Oberfläche zu schauen, wie wenn man unter die Schichten einer Zwiebel schaut. Anregende Fragen können Menschen helfen, mehr über ihre eigenen Entscheidungen nachzudenken – und etwas über sich selbst zu lernen (und das steigert das Selbstwertgefühl).


Diese Ressource einbinden: