Evaluierung

Als Trainer*innen wollen wir ständig dazulernen und uns weiterentwickeln. Eine Evaluierung ist eine Möglichkeit, uns Feedback von der Gruppe über ihre Erfahrungen zu holen.

Dauer: 5-15 Minuten Gruppengröße: 5-50 Menschen

Je nachdem, wieviel Zeit du hast, gibt es drei verschiedene Evaluierungsmöglichkeiten:

  1. Eine Persönliche Evaluierung am Ende des Trainings. Das kann eine einfache „T-Liste“ sein, bei der ihr links Feedback zum Thema „Was ist bei diesem Training gut gelaufen?“ eintragt und rechts „Welche Vorschläge habt ihr für mögliche Folgetrainings?“.
  2. Eine schriftliche Evaluierung durch die Teilnehmer*innen: Abhängig von der Gruppe kann die Evaluierung digital als Webformular verschickt werden, sodass du alle Daten an einem Ort hast. Wenn du ein gedrucktes Formblatt nutzt, können die Teilnehmer*innen ihre Antworten unmittelbar eintragen. Meist bekommst du so mehr Antworten. (Siehe Beispielfragen unten.)
  3. Eine kurze schriftliche Zusammenfassung des Trainings durch die Trainer*innen für deine eigenen Unterlagen, Berichte, Auswertungen und Bezugsquellen für das nächste Training.

Beachte: Eine Evaluierung führt man am besten so zeitnah wie möglich durch, sodass die Informationen noch frisch im Gedächtnis sind. Teilnehmer*innen tendieren dazu, sehr schnell zu vergessen, was genau passiert ist.

Der Grundgedanke von Feedback: Frage zunächst, was erreicht worden ist (welche Inhalte abgedeckt wurden; wirf einen Blick auf die Tagesordnung, um die Erinnerung der Teilnehmer*innen aufzufrischen), und danach, was besser hätte sein können.

Denk daran: Die Teilnehmer*innen sind unterschiedliche „Lerntypen“. Eine Aktivität, die für eine Person hilfreich war, ist es für eine andere Person unter Umständen überhaupt nicht. Und das ist in Ordnung. Nicht jede Aktivität funktioniert für jede*n.

Beispielsfragen für die Evaluierung durch die Teilnehmer*innen

Allgemein:

  • Was hast du insgesamt von dem Training mitgenommen? Hast du deine persönlichen Ziele erreicht? Warum bzw. warum nicht?
  • Wenn du einen Aspekt des Trainings auswählen müsstet, der für dich der wichtigste war, welcher wäre das?
  • Dies waren die Gruppenziele des Trainings (zähle sie auf). Wieweit haben wir zusammen diese Gruppenziele erreicht? (Lasse Platz, damit auf jeden Aspekt geantwortet werden kann. Du kannst auch eine Skala von 1 bis 10 vorgeben, wobei 1 für „nicht erreicht“ und 10 für „vollständig erreicht“ stehen.)
  • Was waren die wichtigsten Fähigkeiten, die du in diesem Training entwickelt hast?
  • Am Ende dieses Trainings fühle ich mich_________ (Emotionen / Dein Herz sagt …)

Inhalt

  • Bitte bewerte die Kerninhalte des Trainings auf einer Skala von 1-10 (zähle die Kerninhalte auf) in Bezug auf ihren Nutzen.
  • Hast du einen Vorschlag dafür, was an irgendeinem Kerninhalt verändert werden könnte?
  • Gibt es etwas Spezifisches, das du an irgendeinem der Kerninhalte ändern würdest?

Trainer*innen

  • Wie hast du die Moderation alles in allem erlebt?
  • Spezifisches Feedback für _______ (Platz für personalisiertes Feedback für jede*n Trainer*in)

Beachte: Diese Fragen können und sollten speziell für das Training formuliert werden, das du gerade durchführst.

Überlegungen für die Evaluierung durch die Trainer*innen:

  • Hat das Training seine Ziele erreicht?
  • Wie funktionierte das Anwerben der Teilnehmer*innen? War es die richtige Teilnehmer*innen-Gruppe?
  • Inwieweit hat dieses Training deine organisatorischen Ziele erfüllt? Gibt es andere Ziele, die erreicht wurden?
  • Wie beurteilst du das Feedback der Teilnehmer*innen? Gibt es etwas Bestimmtes, das du daraus lernen kannst?
  • Was waren schwierige Momente? Was kannst du daraus lernen? Welche Situationen hast du gut gelöst und was würdest du anders machen?
  • Welchen Moment hast du als wirkungsvoll empfunden? Oder wann warst du vielleicht sogar ein bisschen stolz auf deine Arbeit? Wie hast du es geschafft, dass der Moment so wirkungsvoll war?

Diese Ressource einbinden: